Mariia Shkolnykova beim Uddevalla Symposium 2019 am Gran Sasso Sience Institute (GSSI)

Vom 27.06. bis 29.06.2019 fand die internationale Konferenz in L’Aquilla in Italien statt. Mariia Shkolnykova nahm als Vertreterin der Universität Bremen daran teil und präsentierte ihre aktuelle Forschungsarbeit.

Die diesjährige Tagung widmete sich dem Schwerpunktthema „Unlocking the Potential of Regions Through Entrepreneurship and Innovation“ und setzte sich aus einem internationalen und interdisziplinären Publikum zusammen. Das Symposium wurde gemeinsam von der School of Business, Economics und IT der University West aus Schweden sowie dem Gran Sasso Science Intitute ausgerichtet.

Ein weiterer Vortrag wurde von Mariia Shkolnykova gehalten, die ihre empirischen Ergebnisse unter dem Titel „Local Knowledge Spillovers of Radical Innovation: the Case of German Biotechnology SMEs“ präsentierte. In ihrem Paper untersucht Mariia Shkolnykova die Auswirkungen von radikalen Innovationen von deutschen kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) im Bereich der Biotechnologie auf die Innovationsfähigkeit ihrer technologisch verwandten Sektoren.